Sie sind hier: Startseite » Über SCHAKI

Das ist SCHAKI

Dass jedes Jahr über 270.000 Menschen ...

... in Deutschland einen Schlaganfall erleiden, ist allgemein bekannt. Dass jedoch auch Kinder einen Schlaganfall erleiden können, wissen nach wie vor nur sehr wenige.

In jedem Jahr haben schätzungsweise 300 bis 400 Kinder einen Schlaganfall – ein Drittel davon sogar als Baby entweder im Mutterleib oder kurz nach der Geburt. Die Dunkelziffer liegt jedoch noch viel höher, da zahlreiche Schlaganfälle nicht oder nur sehr spät bei Kindern erkannt werden.

Sowohl für die Kinder selbst als auch für deren Eltern bedeutet ein Schlaganfall gravierende Eingriffe in das alltägliche Leben. Normale Aktivitäten wie z.B. das Klettern oder ein längeres Laufen, was vorher selbstverständlich war, sind kaum oder nur noch mit Einschränkungen möglich. Auch in der Schule oder bei Freizeit und Hobby machen sich die Folgen des Schlaganfalls – oftmals eine Hemiparese (Halbseiten-Lähmung) - täglich bemerkbar.

SCHAKI-Treffen vom 25. bis 27.01.2019
SCHAKI-Treffen vom 25. bis 27.01.2019 im Jugendgästehaus in Rödinghausen

Viele Familien fühlen sich ...

... mit der Vielzahl an neuen und ungewohnten Situationen, die durch den Schlaganfall ihres Kindes entstanden sind, verzweifelt und alleine gelassen. Denn Informationen darüber, wie das Kind den Schlaganfall auf lange Sicht verkraftet, gibt es kaum. Daher hilft es ungemein, wenn sich die Betroffenen mit anderen Familien, die ebenso Tag für Tag nahezu die gleichen Herausforderungen bewältigen müssen, austauschen können.

Die Selbsthilfegruppe SCHAKI, die 2005 in Schloß Holte-Stukenbrock gegründet wurde, hat sich unter der Leitung von Anja Gehlken seit Herbst 2012 zur mit Abstand größten Selbsthilfegruppe für Schlaganfallkinder und deren Familien in Deutschland entwickelt und ist seit Mai 2015 ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der auf ehrenamtlicher Basis geführt wird.